Empfehlungen 2018-12-18T11:16:27+00:00

UNSERE EMPFEHLUNGEN FÜR SIE

Hier empfehlen wir Ihnen eigene zusammengestellte Rezepte unserer Abteilungsleiter aus den Frischetheken:

Sie können sich gerne auch an der Theke beraten lassen und direkt im Laden alle nötigen Zutaten einkaufen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

 

Festtags-Fischfilet mit Belugalinsen-Salat und Pastinaken-Püree

Dieses Rezept lässt sich hervorragend vorbereiten – als Haupt- oder Zwischengang, separat oder mit Beilagen. Selbstverständlich kann dieses Rezept nach eigenem Ermessen variiert werden.

Zutaten:

Als Zwischengang 120 Gramm
 | Hauptgang 150 bis 200 Gramm
 | Einzelgang 200 bis 250 Gramm Fischfilet pro Person.

Es können mehrere kleine Filets (vom Zander oder Saibling) oder auch einzelne große Filets (Lachs, rotfleischige Forelle) verwendet werden.

Desweiteren benötigen sie pro Person:

  • 20 g Mandelblättchen
  • 20 g Rosinen oder Korinten (diese in heißem Marsala-Likör eingeweicht)
  • 2 Scheiben Orange
  • 1 Prise Fleur de Sel
  • 1 Prise Rosa Pfeffer
  • 1 Prise Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Rohrzucker oder brauner Zucker
  • 1 TL Orangenliör
  • 1 Dillspitze zum Garnieren

Zubereitung:

  1. In einer gebutterten Auflaufform oder auf einer mit Backpapier ausgelegten Fettpfanne legen wir das Filet mit der Hautseite nach unten, bestäuben das Filet mit den Gewürzen, reiben den Orangenlikör ein, dann mit Orangenscheiben bedecken.
    Anmerkung: Falls das Filet glasig serviert werden soll, werden die Mandelblättchen in der Pfanne separat ohne Fett braun geröstet, und kurz vor dem Servieren auf das Filet gelegt, 90°C für 15 Minuten mit Folie oder Deckel bedeckt.
    Falls das Filet eher durch oder nur noch leicht glasig sein soll (ohne Folie) 12 bis 15 Minuten bei 160°C; mit Mandelblättchen garen.
  2. Dazu empfiehlt sich Belugalinsen-Salat mit Granatapfeldressing und getrüffeltes Pastinaken-Püree.

 

Belugalinsen-Salat

Zutaten pro Person:

  • 1 EL Linsen
  • 2 TL Schalottenwürfel, fein gehackt
  • 1 EL kalt gepresstes Öl
  • 1/2 EL Granatapfelsirup
  • 1/2 EL Himbeeressig
  • 1 TL Feigensenf
  • Fleur de Sel und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

  1. Eingeweichte Linsen in ungesalzener Gemüsebrühe gar kochen, auf einem breitem Sieb ausdämpfen lassen.
  2. Aus kalt gepresstem Sonnenblumen- oder Rapsöl, Granatafpfelsirup und etwas Himbeeressig ein Dressing mit etwas Feigensenf herstellen, mit Pfeffer, Fleur de Sel abschmecken (gegebenenfalls mit wenig Wasser bis zur gewünschten Konsistenz verlängern).
  3. Lauwarme Linsen mit dem Dressing vermengen.

 

Pastinaken-Püree

Zutaten pro Person:

  • 70 Gramm geputzte Pastinake
  • 1 g Wintertrüffel
  • 1 g Sommertrüffel, ersatzweise 1/2 TL Trüffelöl
  • 1 EL geschlagene Sahne
  • 1 Stück gefrostete Butterflocke
  • außerdem Gemüsebrühe zum Garen
  • Fleur de Sel

Zubereitung:

  1. Pastinaken schälen und in kleine Würfel schneiden, in einem Topf leicht bedeckt mit der Gemüsebrühe garen.
  2. Die gegarten Pastinaken mit dem Schaumlöffel aus dem Sud nehmen und mit einer Kartoffelpresse in einen leicht angewärmten Topf pressen.
  3. Die geschlagene Sahne und Trüffel in Scheiben zügig unterrühren. Mit Butterflocke garnieren.

 

Wir wünschen gutes Gelingen und Frohe Festtage.

 

Fleischgerichte:

Türkische Pasta mit Hackfleisch und Joghurt Sauce

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 2 Becher Naturjoghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 ½ EL Olivenöl
  • 1 große Hand Petersilie gehackt
  • 500g Nudeln
  • 2 Zucchini
  • 2 TL Paprikapulver

Anleitung:

  1. Den Naturjoghurt in einer Schüssel vermischen. Knoblauch entweder direkt in den Joghurt pressen, oder in einem halben EL Olivenöl eine Minute bei mittlerer Temperatur anbraten, damit die Knoblauchfahne später nicht so stark ist. Knoblauch mit der Petersilie zum Joghurt geben, gut pfeffern und salzen. Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stelle.
  2. Nudeln kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in 2 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze eine Minute anschwitzen. Hackfleisch hinzufügen und knusprig anbraten. Währenddessen eine Zucchini grob reiben, die andere in Ringe schneiden und in einer zweiten Pfanne extra anbraten.
  3. Sobald das Hackfleisch knusprig ist, Zucchiniraspeln hinzufügen. Eine Minute mitbraten, dann mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Nudeln auf tiefe Teller geben, mit Hack, Zucchinischeiben und einem großen Klacks Joghurt-Sauce servieren.

Bruschetta Chicken Pasta

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 80 ml guter Balsamico
  • 2 + 2 EL Olivenöl
  • 500 g Spaghetti
  • 500 g Tomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 ½ Handvoll Rucola
  • 1 Handvoll Basilikum
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Hähnchenbrustfilet in einen großen Gefrierbeutel geben. Mit dem Balsamico übergießen und für mindestens 30 Minuten marinieren. Zwei EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Hähnchenbrustfilets abtropfen lassen und in der Pfanne braten, bis sie innen zart und außen schön knusprig sind.
  2. In der Zwischenzeit Pasta nach Packungsanweisung garen. Abschütten.
  3. Sobald die Filets gar sind aus der Pfanne nehmen. Tomaten würfeln. Das restliche Öl in die Pfanne geben und Knoblauch und Zwiebel darin eine Minute andünsten. Tomaten hinzufügen und ein bis zwei Minuten schmoren. Nudeln unterheben. Basilikum in Streifen schneiden. Große Rucolablätter halbieren. Unter die Nudeln heben und mit Salz, Pfeffer und mehr Balsamico abschmecken.
  4. Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden und mit der Pasta servieren.

Käsegerichte:

Käsesoufflé mit Beerenpüree

Soufflé:

  • 100g Gouda am Stück
  • 3 EL gemahlene Haselnüsse
  • 1 frisches Ei
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Butter

Beerenpüree:

  • 200g gemischte Beeren (frisch oder tiefgefroren)
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 EL Puderzucker
  • Frische Minze oder Zitronenmelisse zum garnieren
  • Etwas Butter zum Einfetten der Formen

Zubereitung:

  1. Den Käse fein reiben und mit den Haselnüssen mischen. Das Ei trennen. Das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Die Butter schmelzen, aber nicht zu heiß werden lassen, und zusammen mit dem Eigelb zu einer hellegelben, cremigen Masse schlagen. Die Käse-Nuss-Mischung unter die Schaummasse rühren.
  3. 4 Souffléförmchen mit Butter einfetten. Den Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse haben und die Masse in die Förmchen füllen.
  4. Die Soufflés im Wasserbad im Ofen ca. ½ Stunde garen.
  5. Inzwischen die Beeren waschen, TK-Ware auftauen lassen, fein pürieren.
  6. Die Schale der Zitrone abreiben, den Saft auspressen. Beides zusammen mit dem Beerenpüree geben und alles mischen.
  7. Die Käsesoufflés zusammen mit dem Beerenpüree anrichten und mit den Kräutern garnieren

Tipp: Nehmen Sie für das Wasserbad einen Topf, der groß genug ist, um alle Souffléförmchen nebeneinander aufzunehmen, und füllen Sie diesen bis ca. 1 cm unter den Förmchenrand mit kochendem Wasser.

Schweinefilet mit Camenbert im Blätterteigmantel

  • 400g Schweinefilet
  • 125g Camembert
  • 2 Scheiben Knäckebrot
  • 150g Schmand
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL. Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 450 g Blätterteig
  • 1 kl. Zwiebel
  • 250g Pfifferlinge
  1. Schweinefilet waschen, trocken tupfen und in 2 EL. heißer Butter rundum anbraten und warm stellen.
  2. Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln und im Bratenfett andünsten. Petersilie fein wiegen. Die Knäckebrotscheiben fein zerbröseln.
  3. Schmand, Camembert und die Knäckebrotbrösel zu einer glatten Masse verarbeiten und mit Petersilie, Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
  4. 3 Blätterteigscheiben auf ein Backblech legen und die Knäckebrot-Käsemasse darauf verteilen. Mit dem restlichen Blätterteigscheiben abdecken und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C etwa 20 Min backen, bis der Blätterteig goldbraun ist.
  5. Zwiebel fein würfeln, in der restlichen Butter andünsten. Die Pfifferlinge zugeben und mit etwas Petersilie bestreuen.
  6. Das Schweinefilet im Blätterteigmantel in Scheiben schneiden und mit den Pfifferlingen servieren.

Fischgerichte:

Fischfilet im Kräutermantel

Zutaten:

  • 200-250gr. pro Fischfilet (Lachs,Rotbarsch,Seelachs,Seeteufel)
  • 50gr. Frische Kräuter (Basilikum,Salbei,Thymian,Estragon oder Rosmarin)
  • 2 stk. Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel kalt gepresstes Olivenöl
  • Prise Fleur de SEL (grobes Meersalz)
  • Prise gemahlener Pfeffer
  • Limettenabrieb von einer frischen Limette

Backofen vorheizen 160-170 Grad (Umluft)

Holz- oder Gasgrill vorheizen 150-160 Grad

Zubereitung:

  1. Fischfilet von Gräten und Haut säubern und in eine Schüssel geben.
  2. Ausgewählte Kräuter zupfen und grob durch hacken. Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  3. Die Fischfilets mit Fleur de SEL und gemahlenem Pfeffer würzen. Kräuter, Knoblauch, Limettenabrieb und Olivenöl hinzufügen und alles gut miteinander vermengen.
  4. Die Fischfilets mindestens 20-30 min ziehen lassen. Nach Möglichkeit über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.
  5. Die marinierten Filets beim Backofen in eine Auflaufform geben und beim Grill auf Salzplanke oder heißem Stein(Pizzastein) legen.
  6. Im Backofen oder auf dem Grill 6-10 min garen (glasig).

Als Beilage empfehlen wir Rosmarinkartoffeln oder sommerlichen Tomatensalat.

Hier finden Sie weitere leckere Rezepte unserer Fisch- und Fleischfachverkäufer Herr Schyma und Herr Becker!